Optimierungen in PHP

01. Juli 2011 um 16:39 Uhr von Wolfgang Stengel zu Programmierung, PHP
Der Artikel von Google zum Thema PHP im Zusammenhang mit "Let's make the web faster" hat ja in den letzen Tagen einiges an Haue einstecken müssen. Viele der Tipps halte ich auch für Unsinn oder für den Tropfen auf den heißen Stein.

Grundsätzlich ist es denke ich eine gute Idee erst einmal einen Profiler anzuwerfen bevor man (vermeintliche) Optimierungen vornimmt. Ausserdem glaube ich fest an "Premature optimization is the root of all evil". Oft wird durch kleine Performance-Gewinne Übersichtlichkeit und Erweiterbarkeit eingebüßt.

Hier ein kleiner Performance-Tip von mir: Bei Und-Verknüpfungen immer zuerst die Bedingung, die meistens false und/oder am leichtesten festzustellen ist, nach vorne ziehen, da die meisten Interpreter und auch PHP die weiteren Bedingungen nicht mehr auswerten sobald eine der Bedingungen false ergibt:
if ($countrycode=="AT" && complexCalculation()) ...
Wenn zum Zeitpunkt der Abfrage nicht Österreich gemeint ist wird die complexCalculation() garnicht erst aufgerufen. Wären die Bedingungen vertauscht, so würde complexCalculation() immer durchgeführt werden, selbst wenn der $countrycode nicht passt und das Ergebnis der complexCalculation() eigentlich belanglos ist.
PHP Wolfgang Stengel